Start

Stücke

Termine

Unterhaltung

Zerstreuung

Bilder

Archiv

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbemerkung:

Denn wenn wir übertreiben, singen wir die schönste Sinfonie.

 

brüllen

 

Der Mann in seinen schönsten Kleidern, geht auf einen hübsch gelegenen Hügel hinauf.

Von dieser Warte aus kann er über die Welt blicken.

Das entlockt ihm einen Schrei.

Es ist ein sehr lauter Schrei, wie man so sagt, er brüllt sich die Seele aus dem Leib.

Aber, als hätte er das falsche Register gezogen erwischt er nicht seine Seele, sondern, er brüllt seinen Körper aus seinen schönen Kleidern heraus.

Für einen Moment tragen sich die Kleider wie von selbst, dann fallen sie zusammen und liegen zerknittert im Dreck.

Er hat sich selber einfach weggebrüllt.

 

 zurück          nächstes