Start

Stücke

Termine

Unterhaltung

Zerstreuung

Bilder

Archiv

Kontakt 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Treibholz

Ein echter Kosmopolit

ROSI BREUSS - Tänzerin
CHRISTOPH BOCHDANSKY - Puppenspieler

Groteske Szenen in der Verkettung von
Bewegungsfiguren und Figuren aus Dingen.
Eine gleichwertige Verbindung aus Tanz
und Puppenspiel.


Eigentlich sollte man von hier überall
Hinkommen. Nie macht das Leben eine Pause.
Für keinen Moment gelingt?s.

Auch ein Fluß weiß, daß er nicht pausen kann,
außer am Ende.

Er verbindet weit entferntes und gibt dem eine Einheit.
Wenn ich an einem Punkt anfange, höre ich nicht mehr auf.
Wenn ich in den Fluß spuck, geht das um die Welt.
Eigentlich komm ich von hier überall hin.

TANZ
Ihr Tanz ist Ausdruck von Beobachtungen und Einflüssen,
nicht um sie zu illustrieren, sondern um auszudrücken, wie und wo sie im Körper passieren.
Der Körper ist der Raum in dem sie sich bewegt.
Es gibt keinen Ausgangspunkt der bestehen bleibt. Jede Tanzbewegung macht ihre Entwicklung durch, sie wird nicht gezeigt, sie ereignet sich. Dann stellen sich die Folgen und Nachwirkungen ein.

Dann noch: Es klingt beim Tanzen. Tanz ist hörbar, nicht stumm und schweigend. Darum kümmert sie sich.

PUPPENSPIEL
Puppentheater, der Dompteur der Metaphern, der mit Abbildern und Sinnbildern arbeitet. Die Puppe ist animiertes Objekt, ihr Körper ist Ding, sie kann nur Abbild sein.
Die Körperlichkeit des Spielers steht im Dienste der Objekte vor ihm.
Er reagiert auf Beschaffenheit und Charakter der Objekte und kommt so zu einem Spiel, das wie eine Kette beschaffen ist.

Ein Ding sagt ihm, wie er zum anderen und so zu einem Spielfluß kommt. Zufälliges wird zum System.

Er lernt nicht aus Feh!ern er lernt
die Fehler.

DAS GEMEINSAME TREIBEN
Der Fluß ist Metapher, ist die Weite, die von hier überall hinführt. Treibholz ist die Personifizierung der Metamorphose, dadurch verbindet Treibholz Tanz und Puppenspiel.

?Hänschen klein, ging allein, in die weite Welt hinein.?

Tanz und Puppenspiel zwinkern sich zu und wissen um ihr heimliches Techtelmechtel, sie ziehen sich und stoßen sich und halten sich pausenlos in Bewegung - im Fluß - damit kommt man von hier weiß Gott wo hin.

Szenenabfolge:
TREIBHOLZ WIRD ERAHNT

- Christoph gerät in die Stangen
- Rosi tritt bei Donner aus dem Tor und verdreht sich
- Schlaftanz
- Babylon im Schatten
- Wer ist denn jetzt Treibholz

TREIBHOLZ IST DA
- Kampf mit der Bestie
- Schnauftanz
- Hausbau und Hausmusik
- Stubenfliegentanz

?Pause?

- Fußballmatch
- Erden- und Wasserklavier
-

TREIBHOLZ UBERFLUTET, ENTGLEITET UND ENTFERNT SICH

- Wir sitzen im selben Boot
- Wasserhahntropfentanz
- Treibholz treib

TREIBHOLZ -

ein echter Kosmopolit

PROJEKTENTWUMS

Engentlich sollte man vom hiem übelall hinkommen.
Niemacht das Lebem eine Pause.
Für keinen Moment gelingt er, sich da­nebem zu stellen
ers zu betrachten und zu sagen: ?Aha, das dort ist mein Lebem!?
Ein Fluß kennt das auch nicht, auch er kann nicht pausen, außer am Ände.
Er verbundet weit entferntes und gibt eine.
Ein Punkt anfangen, nimmer aufhörn.
Um die Welt spucken und überall hin.

TANZ
Ihr Tanz will Geschichten nicht drücken. Wie und wo sie im Körper Einflüssen, die ihr Leben bitten.
Einmal hergestellte Figuren ?Typisch!?
Dann noch: Tanz ist hörbam bam.
Es klingt beim Tanzen nicht stumm und schweigend, darum kümmert sie sich.

PUPPENSPIEL
Es spielt mit Dingen und körpert.
Er untersucht Iarten und la arten, reagiert
und charaktert und kommt so!

Spielfluß
Fehler sind Föhler.
Er lernt.

DAS GEMEINSAME REIBEN

Der Flusch ist weit und übelall.
Treibholz ist die Perforierung der
Marmorhose.

..Hänschen?s kleine Welt allein.?

 

nächstes